Nervenschmerzen


Nervenschmerzen – Symptome und Ursachen

Typisch für Nervenschmerzen: Sie sind nicht ständig da, treten anfallsartig immer an derselben Stelle auf und ähneln einem elektrischen Impuls. Oft kommen Taubheitsgefühle und eine ausgeprägte Berührungsempfindlichkeit hinzu. Die Ursachen sind vielfältig – von Infektions- und Stoffwechselerkrankungen bis hin zu Erkältung, Zugluft, Verletzungen sowie Entzündungsherden an den Zähnen. Deshalb treten Neuralgien auch gar nicht so selten auf. Schätzungsweise etwa fünf Prozent der Bevölkerung sollen darunter leiden, Frauen etwas häufiger als Männer. Besonders problematisch ist, dass die Schmerzen oftmals über die akute Schädigung der Nervenfasern hinaus bestehen bleiben. Sie verselbstständigen sich zu einer eigenständigen Erkrankung, werden chronisch.

Schmerzzustände, die von den Nervenbahnen selbst ausgehen und von diesen nicht nur übermittelt werden, werden als Neuralgien bezeichnet.

Bekannte Formen von Neuralgie sind zum Beispiel

  • Trigeminusneuralgie (Neuralgie der Gesichtsnerven)
  • Ischialgie (Reizung des Ischiasnervs)
  • eine Schädigung der Nerven zwischen den Rippen auf Grund einer Gürtelrose (Intercostalneuralgie).

Die Schmerzattacken kommen blitzartig und sind so stechend, dass sie kaum auszuhalten sind. Bei einer Trigeminusneuralgie handelt es sich um einen äußerst schmerzhaften Reizungszustand des fünften Hirnnerven, des Nervus trigeminus. Aber auch andere periphere, das heißt außerhalb des Zentralen Nervensystems liegende Nerven zum Beispiel unterhalb der Augen, in den Armen oder Beinen oder entlang der Wirbelsäule können so stark gereizt sein, dass sie dem Betroffenen das Leben zur Hölle machen. Manchmal sind auch mehrere Nerven gleichzeitig betroffen.

Pflügerplex® Neuralgie L 189 H Tropfen – zur Behandlung von Nervenschmerzen

Natürlich kann auch die homöopathische Behandlung eine lange bestehende Neuralgie nicht “wegzaubern”. Aber sie unterstützt die Selbstregulation des Körpers und vermag in vielen Fällen die Schmerzen zu lindern. Bewährte homöopathische Einzelsubstanzen sind in unserem Komplexmittel Pflügerplex® Neuralgie L 189 H Tropfen so kombiniert, dass sie eine optimale Wirkbreite bei akuten und chronischen Nervenschmerzen infolge von Entzündungen oder Herpes zoster Infektionen erzielen. Des Weiteren besteht bei diesem Mittel auch ein besonderer Bezug zu Nervenschmerzen im Gesicht und zu neuralgischen Schmerzen, die durch Kälte oder äußere Reize verschlimmert werden.

Zum Produkt

Wir empfehlen: