"Pflüger Newsletter Anmeldung"
Schüßler-Salzevon PflügerHomöopathische Komplexmittelvon Pflüger

Brassica nigra

Schwarzer Senf

Brassica nigra

Der Schwarze Senf ist mit ca. 2 m Wuchshöhe der größte Vertreter der verschiedenen Senfarten.

Die krautig wachsende Pflanze gehört zu den Kreuzblütlern (Kruziferen). Die Schoten sind bis zu 2 cm lang und enthalten viele runde, rotbraune Samen von etwa 1 mm.

Ohne Beigaben von Gewürzen wäre eine Kost, die nur die für den Aufbau des Körpers nötigen Bestandteile enthielte, geschmacklos und fad, eventuell auf die Dauer sogar gesundheitshemmend.

Instinktiv griff daher der Mensch nach den würzigen Stoffen, die ihm die Natur bot; er entnahm sie den Wurzeln, den Rinden, den Blättern, den Früchten, den Samen der ihn umgebenden Pflanzenwelt. Diese Stoffe dienten jedoch nicht nur als anregender Bestandteil der Nahrung, sie dienten vielfach auch als Heilmittel.

Die Tatsache, dass aus so winzigen Samen mannshohe Pflanzen entstehen, lesen wir schon im neuen Testament, wenn Jesus das Senfkorn als Sinnbild für das Reich Gottes heranzieht. Doch die Geschichte des Senfs ist noch wesentlich älter.

Herkunft

Die Kenntnis über Anbau und Verwendung verdanken wir den orientalischen und antiken Völkern. Aus dem Mittelmeerraum stammend, wird er schon seit Jahrtausenden als Gewürz- und Heilkraut verwendet. Durch den Handel in der Römerzeit kam er frühzeitig nach Mitteleuropa, wo er sich einbürgerte und wild wuchs.
Sie wussten schon genau Bescheid, über die Herstellung von Senfpflastern oder Umschlägen, die bei Atemwegskatarrhen und rheumatischen Beschwerden eingesetzt wurden.
Charakteristische Inhaltsstoffe sind fette Öle (Senföle), sog. Isothiocyanate, Isonigrin und ein Enzym namens Myrosinase. Es spaltet eine bestimmte Verbindung, die die Tränendrüsen stimuliert – den Rest kennen wir.

Homöopathische Wirkung

In der Homöopathie wird Schwarzer Senf bei Reizungen der oberen Atemwege, bei Heuschnupfen und Verstimmungen des Magen-Darm-Kanals eingesetzt.

Das brennende Gefühl und die Hitze, als Eigenschaft des Senfs, ist auch in der Homöopathie die Leitidee. Sinapis nigra ist ein wertvolles Heilmittel bei Heuschnupfen, Schnupfen und Rachentzündung. Die Absonderungen aus der Nase sind wässrig, scharf und wundmachend; Rachen und Zunge fühlen sich heiß und verbrannt an. Die Reizung der Schleimhäute zieht sich durch den gesamten Verdauungs- und auch Atemtrakt, sodass der Schwarze Senf sowohl bei Brennen in der Speiseröhre und im Magen als auch bei Hustenanfällen mit asthmatischer Atmung Verwendung findet.

Sinapis nigra ist im Heuschnupfenmittel Pflügerplex® Sinapis 107 enthalten, das bei allen Heuschnupfenformen eine große Erleichterung sein kann.

nach oben

Schüßler-Salze von Pflüger

· Cremes & Lotionen
· Preisliste
· Infopaket bestellen
· Broschüren zum Download
· Empfohlene Literatur

Homöopathische Komplexmittel

· Anwendungsgebiete
· Häufige Fragen
· Broschüren zum Download
· Heilpflanzendatenbank

 

Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
AGB
Bildmaterial
Pflichttext

Online Angebote von Pflüger

Alltags-Kuren von Pflüger | Homöopathie | pflueger.de | Was sind Schüßler-Salze?

© 2011 Homöopathisches Laboratorium · A. Pflüger GmbH & Co. KG

Letztes Update dieser Seite:29. April 2011

Pflichtangaben

Anwendungsgebiete:

Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Homöopathisches Laboratorium A. Pflüger GmbH & Co. KG, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Biochemie Pflüger® Funktionsmittel
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Nr. 1 - Calcium fluoratum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 2 - Calcium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 3 - Ferrum phosphoricum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 4 - Kalium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 5 - Kalium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 6 - Kalium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 7 - Magnesium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 8 - Natrium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 9 - Natrium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 10 - Natrium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 11 - Silicea D12

Biochemie Pflüger® Nr. 12 - Calcium sulfuricum D6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Ergänzungsmittel
Nr. 13-27

Biochemie Pflüger® Nr. 13 - Kalium arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 14 - Kalium bromatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 15 - Kalium jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 16 - Lithium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 17 - Manganum sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 18 - Calcium sulfuratum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 19 - Cuprum arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 20 - Kalium aluminium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 21 - Zincum chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 22 - Calcium carbonicum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 23 - Natrium bicarbonicum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 24 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 25 - Aurum chloratum natron. D6

Biochemie Pflüger® Nr. 26 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 27 - Kalium bichromicum D 6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Creme
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 2 - Calcium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 3 - Ferrum phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 4 - Kalium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 5 - Kalium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 6 - Kalium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 8 - Natrium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 9 - Natrium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 10 - Natrium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 11 - Silicea

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 12 - Calcium sulfuricum

Creme enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Lotion
Nr. 1, 7, 11

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 11 - Silicea

Lotionen enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!