"Pflüger Newsletter Anmeldung"
Schüßler-Salzevon PflügerHomöopathische Komplexmittelvon Pflüger

Equisetum arvense L.

Ackerschachtelhalm

Equisetum arvense L.

Der Ursprung dieser weit verbreiteten Pflanzengattung der Farngewächse liegt im Devon vor etwa 375 Mio. Jahren. Später bildeten die bis zu einem Meter dicken und 30 m hohen verholzenden Stämme den großen Teil der späteren Steinkohlewälder. Schachtelhalme sind mehrjährig und entspringen einem weit verzweigten Wurzelstock. Die oberirdischen, halmartigen und sporentragenden Pflanzen bilden an ihren Wachstumsknoten Blattscheiden, in denen die neue Sprossachse entspringt. Der Name Schachtelhalm geht darauf zurück, dass sich jeder Halmabschnitt (Sprossachse) leicht aus seiner Blattscheide herausziehen und zurückstecken lässt. Durch ihren hohen Kieselsäuregehalt (bis ca. 10 %) lagert die Pflanze in ihrer Zellwand Silikate ein und bildet so eine leicht rauhe Oberflächenstruktur; deshalb hat man früher den Schachtelhalm = Zinnkraut gerne zum Reinigen und Polieren von Zinngeschirr verwendet.

Die große Familie der Schachtelhalmgewächse umfasst heute etwa 15-20 Arten. Am bekanntesten sind der Wiesenackerschachtelhalm (Equisetum arvense L.) für Heilanwendungen sowie der giftige Sumpfschachtelhalm (Equisetum palustre).

 

Inhaltsstoffe/Anwendung

Zinnkraut ist reich an Kieselsäure, Flavonoiden (Quercetin- und Kampherglykoside) sowie geringen Mengen von Alkaloiden (Nicotin).

Pflanzliche Wirkung

Zinnkraut stärkt durch den hohen Kieselsäuregehalt das Stütz- und Bindegewebe und wirkt stark entwässernd und hautstoffwechselanregend. Weiterhin wurden experimentell antioxidative und leberschützende Wirkungen nachgewiesen. Gebräuchlich sind äußere Anwendungen wie Zinnkrautbäder (Dekokt ins Badewasser) sowie Umschläge, z. B. bei schlecht heilenden Wunden oder Hautunreinheiten.

Innere Anwendungen sind Zinnkrauttees zur Anregung der Diurese, besonders bei Infekten der ableitenden Harnwege, zur Durchspülung (z. B. Nierengries), bei Fastenkuren und ganz allgemein zur Entwässerung.

 

Homöopathische Wirkung

Zinnkraut (Schachtelhalm) ist in der homöopathischen Literatur unter der lateinischen Bezeichnung Equisetum zu finden. Gebräuchlich sind die Anwendungen der Urtinktur und den Tiefpotenzen bis D1 - D3. Klassische Indikationen im homöopathischen Sinne sind Beschwerden der unteren Harnwege mit Druck und Völlegefühl in der Blase, Störungen und Schmerzen beim Wasserlassen, Nierengries und Druckgefühl in der Nierengegend.

 

Unser homöopathisches Komplexmittel Nierano® HOM enthält Equisetum in der Urtinktur. Anwendungsgebiete von Nierano® HOM sind gemäß den Arzneimittelbildern der Einzelkomponenten entzündliche Erkrankungen der ableitenden Harnwege, z. B. akute und chronische Blasenentzündungen, schmerzhaftes Wasserlassen, Harnverhaltung sowie adjuvant bei Blasen- und Nierensteinen.

 

 

 

nach oben

Schüßler-Salze von Pflüger

· Cremes & Lotionen
· Preisliste
· Infopaket bestellen
· Broschüren zum Download
· Empfohlene Literatur

Homöopathische Komplexmittel

· Anwendungsgebiete
· Häufige Fragen
· Broschüren zum Download
· Heilpflanzendatenbank

 

Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
AGB
Bildmaterial
Pflichttext

Online Angebote von Pflüger

Alltags-Kuren von Pflüger | Homöopathie | pflueger.de | Was sind Schüßler-Salze?

© 2011 Homöopathisches Laboratorium · A. Pflüger GmbH & Co. KG

Letztes Update dieser Seite:29. April 2011

Pflichtangaben

Anwendungsgebiete:

Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Homöopathisches Laboratorium A. Pflüger GmbH & Co. KG, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Biochemie Pflüger® Funktionsmittel
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Nr. 1 - Calcium fluoratum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 2 - Calcium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 3 - Ferrum phosphoricum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 4 - Kalium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 5 - Kalium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 6 - Kalium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 7 - Magnesium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 8 - Natrium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 9 - Natrium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 10 - Natrium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 11 - Silicea D12

Biochemie Pflüger® Nr. 12 - Calcium sulfuricum D6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Ergänzungsmittel
Nr. 13-27

Biochemie Pflüger® Nr. 13 - Kalium arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 14 - Kalium bromatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 15 - Kalium jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 16 - Lithium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 17 - Manganum sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 18 - Calcium sulfuratum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 19 - Cuprum arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 20 - Kalium aluminium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 21 - Zincum chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 22 - Calcium carbonicum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 23 - Natrium bicarbonicum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 24 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 25 - Aurum chloratum natron. D6

Biochemie Pflüger® Nr. 26 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 27 - Kalium bichromicum D 6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Creme
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 2 - Calcium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 3 - Ferrum phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 4 - Kalium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 5 - Kalium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 6 - Kalium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 8 - Natrium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 9 - Natrium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 10 - Natrium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 11 - Silicea

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 12 - Calcium sulfuricum

Creme enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Lotion
Nr. 1, 7, 11

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 11 - Silicea

Lotionen enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!