"Pflüger Newsletter Anmeldung"
Schüßler-Salzevon PflügerHomöopathische Komplexmittelvon Pflüger

Gelsemium sempervirens

Wilder Jasmin

Gelsemium sempervirens

Die Natur hat doch herrliche Riechstoffe zu bieten. In der Pflanzenwelt ist die Duftorgel außergewöhnlich vielseitig. Es sind uns zum Schnüffeln und Schnuppern keine Grenzen gesetzt. Zu den Favoriten der pflanzlichen Parfums zählt wohl auch der Jasmin, ein Strauch aus der botanischen Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae), mit zahlreichen, wohlriechenden, verschiedenfarbigen (gelb, rosa, weiß) Arten. In Ostindien ist der Weißjasmin (Jasminum officinale) beheimatet und wird in Südfrankreich für die Parfumindustrie kultiviert. Der Indische Jasmin oder Sambac (Jasminum indicum), ebenfalls aus Ostindien und Afrika, mit weißen Blüten, die sich nach dem Verblühen purpurrot verfärben, der Großblumige Jasmin (Jasminum grandiflorum), der Weichhaarige Jasmin (Jasminum pubescens), der Schmalblättrige Jasmin (Jasminum angustifolium) und der Nächtliche Jasmin (Jasminum noctiflorum) sind weitere Arten.

In unseren Breitengraden ist wohl die bekannteste Art der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum), der sich als Zierstrauch bereits zu Weihnachten in einen gelben, duftlosen Blütenschleier hüllt.

Der Gelbe Jasmin (Gelsemium sempervirens Jaume) stammt allerdings nicht aus der Familie der Oleaceen, sondern der der Loganiengewächse (Loganiaceae), wie z. B. Ignatia, Nux vomica, Curare oder Spigelia. Er trägt seinen Namen aufgrund der gelben, jasminduftenden Blüten.

Im Volksmund auch Gift-Jasmin oder Wilder Jasmin ist ein meterhoher immergrüner Schlingstrauch.

 

Herkunft

Der Gelbe Jasmin ist in Nord- und Mittelamerika beheimatet und gedeiht in den Wäldern und an der Küste von Virginia, Florida, Texas, Mexiko und Guatemala.

Mehr als 200 verschiedene Arten wachsen in Ägypten, Algerien, Italien und Südfrankreich.

 

Geschichte

Aus der Wurzel stellten die Eingeborenen in den Südstaaten Amerikas Pfeilgifte her oder verwendeten das Gift für die so genannten Gottesurteile und zu Giftmorden. Die vergifteten Opfer erstarren bei vollständig erhaltenem Bewusstsein mit offenen Augen. Sie erfassen alle Vorgänge in ihrer Umgebung und können sich doch nicht rühren.

Homöopathische Wirkung

In der Homöopathie findet Gelsemium sempervirens durch seine Wirkung auf das Nervensystem, bei dem motorische Lähmungserscheinungen in unterschiedlichen Graden charakteristische Symptome darstellen, seine Anwendung: Schwindel, Benommenheit, Schläfrigkeit, Lähmungen verschiedener Muskelgruppen wie z.B. Auge, Hals, Brust, Kehlkopf und Schließmuskel usw. sind typische Anzeichen.

 

Auch emotionale Situationen die bedingt durch Stress und Aufregung zu Herzklopfen, heftigen Kopfschmerzen, Nervosität und zittrigem Schwindel führen, sind häufig als Ursachen zu sehen.

 

Gelsemium sempervirens unterliegt als stark wirksames Mittel bis einschließlich der Verdünnung D 3 der Verschreibungspflicht.

 

In folgenden Produkten der Fa. Pflüger ist Gelsemium sempervirens als arzneilich wirksamer Bestandteil enthalten wie z.B.:

• Anginovin HM

• A-Bomin

• Biodolor®

 

nach oben

Schüßler-Salze von Pflüger

· Cremes & Lotionen
· Preisliste
· Infopaket bestellen
· Broschüren zum Download
· Empfohlene Literatur

Homöopathische Komplexmittel

· Anwendungsgebiete
· Häufige Fragen
· Broschüren zum Download
· Heilpflanzendatenbank

 

Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
AGB
Bildmaterial
Pflichttext

Online Angebote von Pflüger

Alltags-Kuren von Pflüger | Homöopathie | pflueger.de | Was sind Schüßler-Salze?

© 2011 Homöopathisches Laboratorium · A. Pflüger GmbH & Co. KG

Letztes Update dieser Seite:29. April 2011

Pflichtangaben

Anwendungsgebiete:

Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Homöopathisches Laboratorium A. Pflüger GmbH & Co. KG, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Biochemie Pflüger® Funktionsmittel
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Nr. 1 - Calcium fluoratum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 2 - Calcium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 3 - Ferrum phosphoricum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 4 - Kalium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 5 - Kalium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 6 - Kalium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 7 - Magnesium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 8 - Natrium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 9 - Natrium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 10 - Natrium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 11 - Silicea D12

Biochemie Pflüger® Nr. 12 - Calcium sulfuricum D6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Ergänzungsmittel
Nr. 13-27

Biochemie Pflüger® Nr. 13 - Kalium arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 14 - Kalium bromatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 15 - Kalium jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 16 - Lithium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 17 - Manganum sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 18 - Calcium sulfuratum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 19 - Cuprum arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 20 - Kalium aluminium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 21 - Zincum chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 22 - Calcium carbonicum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 23 - Natrium bicarbonicum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 24 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 25 - Aurum chloratum natron. D6

Biochemie Pflüger® Nr. 26 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 27 - Kalium bichromicum D 6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Creme
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 2 - Calcium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 3 - Ferrum phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 4 - Kalium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 5 - Kalium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 6 - Kalium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 8 - Natrium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 9 - Natrium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 10 - Natrium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 11 - Silicea

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 12 - Calcium sulfuricum

Creme enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Lotion
Nr. 1, 7, 11

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 11 - Silicea

Lotionen enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!