"Pflüger Newsletter Anmeldung"
Schüßler-Salzevon PflügerHomöopathische Komplexmittelvon Pflüger

Ginkgo biloba

Vom Kuratorium Baum des Jahres zum Jahrtausendwechsel als Mahnmal für Frieden und Umweltschutz bestimmt.

Ginkgo biloba

Der Ginkgobaum ist mit seinen charakteristisch geteilten Blättern das älteste, lebende Fossil der Pflanzenwelt, das die große Zeitspanne von mehr als 290 Mio. Jahren bis in die Gegenwart überdauert hat.

Der Ginkgobaum ist sommergrün mit fächerförmigen, breiten, geteilten Blättern, die im Herbst abgeworfen werden. Er erreicht innerhalb von 100 Jahren Wuchshöhen von etwa 40 Metern und zählt zu den sehr langlebigen Pflanzen, die 1000 Jahre und älter werden können. Dies ist sicher ein Grund, weshalb der Ginkgobaum in der Symbolik stets mit Gesundheit, Widerstandsfähigkeit und langem Leben in Verbindung gebracht wird.

Die Rinde junger Bäume ist glatt, die Borke älterer hingegen ähnelt wegen ihrer grauen Färbung und Rissigkeit etwas der Korkrinde. Der Ginkgobaum ist zweigeschlechtlich und bringt männliche und weibliche Pflanzen hervor, die zwischen 20 und 30 Jahren erstmalig geschlechtsreif werden und im März blühen. Die weiblichen Pflanzen bilden etwa 20 - 25 mm große Fruchtstände mit harter Schale und weichem, essbarem Kern aus. Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegen mehrere Monate. Der Ginkgobaum wurde 1730 erstmalig im Botanischen Garten der Universität Utrecht gepflanzt. Ursprungsheimat ist Japan und China.

Inhaltsstoffe/Anwendung

Wirksamkeitsbestimmende Inhaltsstoffe finden wir in den Ginkgoblättern. Es sind Terpenlactone (5 - 7%), die reich an Ginkgoliden und Flavonglykosiden sind. Weiterhin sind Proanthocyanidine, Biflavone, Bilobalid und Ginkgolsäuren nachgewiesen. Im wesentlichen stehen diese Inhaltsstoffe in direktem Zusammenhang mit der Verbesserung der Blutfließfähigkeit.

Pflanzliche Wirkung

Die Verwendung der geschälten und gerösteten Ginkgosamen als Nahrungs- und Genussmittel steht am Rande unserer Betrachtung. Die traditionelle chinesische Medizin beschreibt gerösteten Ginkgosamen als bewährtes Mittel gegen Schwäche der Atemwege. Im Mittelalter bereitete man Heiltees bei Asthma und Bronchitis aus Ginkgoblättern zu.

 

Heute sind jedoch die Extrakte aus Ginkgoblättern von besonderem Interesse, denn sie verbessern die Durchblutung, die Mikrozirkulation und die Blutfließfähigkeit. Differenzierte Anwendungsmöglichkeiten sind die Steigerung der Gehirnleistung, die raschere Rückbildung von Hirn- und Netzhautödemen, die Hemmung toxischer Sauerstoffradikale sowie die unterstützende Behandlung von durchblutungsbedingtem Schwindel.

 

Homöopathische Wirkung

Der homöopathische Einsatz von Ginkgo biloba bezieht sich auf Beschwerden wie Erschöpfung, Schwindel und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Benommenheit und Schwäche in der Muskulatur. Es sind also vorwiegend Schwächesymptome, die im Mittelbild beschrieben werden.

 

In unserem homöopathischen Komplexmittel Cereginkgo® H (Tropfen) ist Ginkgo biloba in der Potenzstufe D 4 als einer von vier Bestandteilen enthalten. Cereginkgo® H wird bei nervösen Störungen mit Erschöpfung eingesetzt, wie sie nach Überbelastung mit Schlafstörungen und Stimmungstiefs bei allen Altersgruppen auftreten können. Begleitsymptome sind häufig Schwindel und Schwäche.

 

nach oben

Schüßler-Salze von Pflüger

· Cremes & Lotionen
· Preisliste
· Infopaket bestellen
· Broschüren zum Download
· Empfohlene Literatur

Homöopathische Komplexmittel

· Anwendungsgebiete
· Häufige Fragen
· Broschüren zum Download
· Heilpflanzendatenbank

 

Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
AGB
Bildmaterial
Pflichttext

Online Angebote von Pflüger

Alltags-Kuren von Pflüger | Homöopathie | pflueger.de | Was sind Schüßler-Salze?

© 2011 Homöopathisches Laboratorium · A. Pflüger GmbH & Co. KG

Letztes Update dieser Seite:29. April 2011

Pflichtangaben

Anwendungsgebiete:

Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Homöopathisches Laboratorium A. Pflüger GmbH & Co. KG, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Biochemie Pflüger® Funktionsmittel
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Nr. 1 - Calcium fluoratum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 2 - Calcium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 3 - Ferrum phosphoricum D12

Biochemie Pflüger® Nr. 4 - Kalium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 5 - Kalium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 6 - Kalium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 7 - Magnesium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 8 - Natrium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 9 - Natrium phosphoricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 10 - Natrium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 11 - Silicea D12

Biochemie Pflüger® Nr. 12 - Calcium sulfuricum D6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Ergänzungsmittel
Nr. 13-27

Biochemie Pflüger® Nr. 13 - Kalium arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 14 - Kalium bromatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 15 - Kalium jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 16 - Lithium chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 17 - Manganum sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 18 - Calcium sulfuratum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 19 - Cuprum arsenicosum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 20 - Kalium aluminium sulfuricum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 21 - Zincum chloratum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 22 - Calcium carbonicum Hahnemanni D6

Biochemie Pflüger® Nr. 23 - Natrium bicarbonicum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 24 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 25 - Aurum chloratum natron. D6

Biochemie Pflüger® Nr. 26 - Arsenum jodatum D6

Biochemie Pflüger® Nr. 27 - Kalium bichromicum D 6

Tabletten enthalten Lactose.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Creme
Nr. 1-12

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 2 - Calcium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 3 - Ferrum phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 4 - Kalium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 5 - Kalium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 6 - Kalium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 8 - Natrium chloratum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 9 - Natrium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 10 - Natrium sulfuricum

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 11 - Silicea

Biochemie Pflüger® Creme Nr. 12 - Calcium sulfuricum

Creme enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!

Biochemie Pflüger® Lotion
Nr. 1, 7, 11

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 1 - Calcium fluoratum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Biochemie Pflüger® Lotion Nr. 11 - Silicea

Lotionen enthalten Cetylstearylalkohol.
Packungsbeilage beachten!