Einnahme


Mit individuellen Darreichungsformen und Packungsgrößen orientieren sich Schüßler-Salze von Pflüger an Ihren persönlichen Bedürfnissen.

Tabletten (glutenfrei)

Packungsgrößen Nr. 1 – 12 (außer Nr. 3)
100, 400, 1000 und 4000 Stück

Packungsgrößen Nr. 3
100 und 400 Stück

Pulver  (glutenfrei und der einzige Anbieter von Pulver 1-12)

Packungsgröße
100 g

Tropfen (geeignet für Menschen mit Lactoseintoleranz)

Packungsgrößen Nr. 1-12
100 ml

Packungsgrößen Nr. 13-27
30 ml

Cremes (verträglichkeitsgeprüft)

Packungsgröße
75 g

Lotionen

Packungsgrößen (Nr. 1, Nr. 7 und Nr. 11)
200 g

Schüßler-Salze im Mund zergehen lassen

Wegen der praktischen Dosierung sind unsere Tabletten die beliebteste Einnahmeform.

Die Tabletten sollte man einzeln im Mund zergehen lassen. Dabei lösen sich die Mineralstoffmoleküle aus der Tablette heraus und werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. Die allgemeine Dosierungsempfehlung lautet, bei chronischen Verläufen ein- bis dreimal täglich eine Tablette im Mund zergehen zu lassen, im Akutfall bis zu sechs Tabletten am Tag.

Mineralstofftabletten nach Dr. Schüßler sind apothekenpflichtige Arzneimittel, die nach den Vorgaben des homöopathischen Arzneibuchs (HAB) hergestellt werden und daher nur in Apotheken erhältlich sind. Trägerstoff der Tabletten ist nach dem HAB immer Lactose (Milchzucker).

zur Produktübersicht

 

Eine Besonderheit in der Einnahme stellt die „Heiße 7“ dar. Es werden 10 Tabletten des Schüßler-Salzes Nr. 7 Magnesium phosphoricum in 0,2 l abgekochtem, heißem Wasser aufgelöst. Die Anwendung wird bei akuten Beschwerden empfohlen. Die Art der Anwendung eignet sich auch, um unangenehme Blähungen zu vermeiden.

Hier entlang zur „Heißen 7“

Auflösen der Schüßler-Salze in Wasser

Bewährt hat sich auch das Auflösen der Schüßler-Salze (Tabletten oder Pulver) in Wasser:

  • die Tagesdosis in einem Liter Wasser auflösen
  • jeden Schluck einen Moment im Mund halten, damit die Mineralstoffmoleküle über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.
  • die Mischung über den Tag verteilt trinken.

Anders als die Schüßler-Salz-Tabletten, bei denen sich unter Umständen beim Auflösen Rückstände flockig am Boden des Gefäßes absetzen, löst sich das Schüßler-Salz in Pulverform vollständig und klar auf.

zur Produktübersicht

Einnahme und Dosierung

Da die Aufnahme der Mineralstoffmoleküle über die Mundschleimhaut erfolgt, sollte diese frei sein. Die Schüßler-Salze sollten nicht unmittelbar nach dem Essen genommen werden, da die Schleimhaut zu diesem Zeitpunkt nicht aufnahmefähig ist.

Für eine fachkundige, individuelle Dosierungsberatung stehen speziell ausgebildete Mineralstoffberater zur Verfügung oder fragen Sie in Ihrer Apotheke, Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Die Schwere der gesundheitlichen Beschwerden sowie die Unterscheidung zwischen einer akuten, chronischen oder der kurmäßigen Anwendung der Schüßler-Salze sind entscheidende Parameter für eine auf Sie persönlich abgestimmte Dosierungsempfehlung.

Die Angaben in der Packungsbeilage sind von der zuständigen Arzneimittelbehörde (BfArM) nach formalen Regeln festgelegt worden und liegen dadurch häufig unter der von Therapeuten empfohlenen Dosierung.