Häufige Fragen zu Schüßler-Salzen


Im Folgenden wollen wir einige häufige Fragen (FAQ) zu den Schüßler-Salzen beantworten. Einen Überblick über die Funktionen der einzelnen Mineralstoffe finden Sie hier.
Bei weiteren Fragen und für mehr Informationen können Sie sich auch an unsere medizinische Fachberatung wenden, auf eine breite Auswahl an Fachliteratur zurückgreifen oder sich am besten in Ihrer Apotheke über die  Schüßler-Salze beraten lassen. Auch Ihr Therapeut oder ein Mineralstoffberater kann Sie fachkundig beraten.

Wie wirken Schüßler-Salze?

Schüßler-Salze setzen einen Impuls für die Zellen, wodurch Störungen in der Verteilung der Mineralstoffe im gesamten Körper überwunden werden. Um die Zellerreichbarkeit zu gewährleisten, werden die Mineralsalze nach der homöopathischen Potenzierung aufbereitet.

Wie werden Schüßler-Salze eingenommen?

Schüßler-Salze setzen einen Impuls für die Zellen, wodurch Störungen in der Verteilung der Mineralstoffe im gesamten Körper überwunden werden. Um die Zellerreichbarkeit zu gewährleisten, werden  die Mineralsalze nach der homöopathischen Potenzierung aufbereitet.

Können unterschiedliche Schüßler-Salze miteinander kombiniert werden?

Ja, das können sie. Gerade im Alltag muss sich der Körper unterschiedlichsten Anforderungen stellen, wobei Schüßler-Salze den Körper ideal unterstützen können. Dafür hat Pflüger Alltags-Kuren entwickelt, die die Schüßler-Salze gezielt und situationsgerecht kombinieren. Mehr zu den Alltags-Kuren von Pflüger lesen Sie hier

Wie viel Pulver entspricht einer Tablette?

1 Messerspitze Pulver entspricht 1 Tablette. Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach einem Dosierlöffel für das Pulver, dieser erleichtert das Abmessen.

Gibt es Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit schulmedizinischen Arzneimitteln?

Es sind keine Nebenwirkungen und keine Wechselwirkungen der Schüßler-Salze mit anderen Medikamenten bekannt.

Können Schüßler-Salze bei einer Glutenunverträglichkeit eingenommen werden?

Alle Schüßler-Salze  der Firma Pflüger können bedenkenlos bei einer Glutenunverträglichkeit eingenommen werden.

Können Schüßler-Salze bei einer Lactose-Intoleranz eingenommen werden?

Wer unter einer Lactose-Intoleranz leidet, kann auf die Schüßler-Salze in Tropfenform ausweichen, die Pflüger exklusiv für alle Salze von Nr. 1 bis Nr. 27 anbietet.

Sind die Schüßler-Tabletten für Diabetiker geeignet?

Etwa 50 Tabletten entsprechen einer Broteinheit (BE).

Wie viele Kalorien enthält eine Tablette?

1 Tablette enthält 1 kcal.

Vertragen sich Schüßler-Salze und Homöopathika?

Ja, uneingeschränkt.

Was ist die Heiße 7?

Die Einnahme von Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 als sogenannte „Heiße 7“ hat sich in der folgenden Weise bewährt: 7-10 Tabletten der Nr. 7 werden in einem kleinen Glas mit sehr heißem Wasser aufgelöst und langsam schluckweise eingenommen (alle 2 - 5 Minuten ein Schluck). Man behält die Lösung einige Zeit im Mund, damit bereits über die Schleimhäute Magnesium phosphoricum aufgenommen werden kann. Vor jedem Schluck ist die Lösung erneut umzurühren (Holz- oder Plastiklöffel, aber keinen Metalllöffel verwenden).

Was ist eine Antlitzanalyse?

Veränderungen im Hautbild nach Teint, Tonus, Farbunterschieden, Faltenzeichnungen und anderem sind ein guter Spiegel für den Mineralsalzstatus. Diese Veränderungen offenbaren sich oft in einer Antlitzanalyse.

Viele Heilpraktiker arbeiten mit Schüßler-Salzen und bieten Antlitzanalysen an. Auch immer mehr Apotheken haben sich auf die Schüßler-Salz-Therapie spezialisiert und beschäftigen ausgebildete Mineralstoffberater, die Termine für Antlitzanalysen vergeben.

Warum flocken die Biochemie Pflüger Tabletten beim Auflösen im Wasser aus?

Schüßler-Salze sind keine Nahrungsergänzungsmittel.  Mit der Einnahme von Schüßler-Salzen fügen Sie Ihrem Körper Mineralstoffe in besonderer Qualität zu, die gezielt in mineralstoffbedingte Fehlregulationen des Körpers eingreifen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist Voraussetzung für eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen.

Können Schüßler-Salze einen Mineralstoffmangel im Körper beheben?

Schüßler-Salze sind keine Nahrungsergänzungsmittel.  Mit der Einnahme von Schüßler-Salzen fügen Sie Ihrem Körper Mineralstoffe in besonderer Qualität zu, die gezielt in mineralstoffbedingte Fehlregulationen des Körpers eingreifen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist Voraussetzung für eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen.

Warum bietet Pflüger die Schüßler-Salze nicht als Globuli an?

Die Anwendung in Form von Globuli hat sich in der Biochemie nach Dr. Schüßler nicht bewährt, da die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Anwendung zu gering ist. Auf die Globuli (= Zuckerkügelchen) werden nur Spuren einer alkoholischen Lösung aufgebracht.

Um die Menge an Wirkstoff einer biochemischen Tablette zu verabreichen, müssten tausende Globuli in einer Gabe verabreicht werden. In der Biochemie nach Dr. Schüßler ist jedoch im Unterschied zur Homöopathie die ausreichende Gabe wesentlich für die erfolgreiche Anwendung.

Was ist der Unterschied zwischen den Basissalzen und den Ergänzungsmitteln?

Die Nummern 1-12 werden als Basissalze bezeichnet und  gehen auf den Entdecker Dr. Schüßler zurück. Die Ergänzungsmittel (Nr. 13-27) wurden hingegen von den Nachfolgern von Schüßler in die biochemische Heilweise eingeführt. Die Ergänzungsmittel enthalten, im Gegensatz zu den Basissalzen, Mineralstoffe, die nicht als lebensnotwendig für den Menschen erachtet werden.

Wo sind die Schüßler-Salze erhältlich?

Schüßler-Salze sind ausschließlich in der Apotheke erhältlich. Ein Rezept benötigen Sie dafür nicht.

Sind Schüßler-Salze erstattungsfähig?

Seit dem 01.01.2012 dürfen gesetzliche Krankenkassen – als freiwillige Satzungsleistung – auch homöopathische Arzneimittel, und somit auch Schüßler-Salze, erstatten. Mehr Infos hier