Welches Schüßler-Salz ist das Richtige?


Je nach Bedarf bieten sich unterschiedliche Schüßler-Salze zur Anwendung an. Dabei können auch verschiedene Mittel miteinander kombiniert werden. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und ihr Vorkommen im Körper.

 

Nr. 1: Calcium fluoratum - Das Salz der Haut und des Bindegewebes

Vorkommen im Körper: Knochen, Zahnschmelz, elastische Fasern und Hautoberschicht (Epidermis)

Nr. 2: Calcium phosphoricum - Das Salz der Knochen und Zähne

Vorkommen im Körper: in allen Zellen, v. a. in Knochenzellen

Nr. 3: Ferrum phosphoricum - Das Salz des Immunsystems und Stoffwechsels

Vorkommen im Körper: in allen eisenverwertenden Zellen, Darm, Leber, Knochenmark

Nr. 4: Kalium chloratum - Das Salz der Schleimhäute

Vorkommen im Körper: in fast allen Zellen, roten Blutkörperchen, Bronchien, Schleimhäute, Drüsen

Nr. 5: Kalium phosphoricum - Das Salz der Nerven und Psyche

Vorkommen im Körper: Gehirn-, Nerven-, Muskel- und Blutzellen, Milz

Nr. 6: Kalium sulfuricum - Das Salz des Zellinneren

Vorkommen im Körper: in allen eisenhaltigen Zellen, Bauchspeicheldrüse

Nr. 7: Magnesium phosphoricum - Das Salz der Nerven und Muskeln

Vorkommen im Körper: Blutkörperchen, Muskeln, Gehirn, Rückenmark, Nerven, Herz, Drüsen, Knochen und Zähne

Nr. 8: Natrium chloratum - Das Salz des Flüssigkeitshaushalts

Vorkommen im Körper: Schleimhäute, Knorpelgewebe, "Gelenkschmiere"

Nr. 9: Natrium phosphoricum - Das Salz der Säure-Basen-Balance

Vorkommen im Körper: Blutkörperchen, Muskel-, Nerven- und Gehirnzellen, Lymphe

Nr. 10: Natrium sulfuricum - Das Salz der Ausscheidung

Vorkommen im Körper: Blutwasser (Serum), Leber, Galle

Nr.11: Silicea - Das Salz des Bindegewebes, der Haut, Haare, Nägel und der Gelenke

Vorkommen im Körper: Bindegewebe, oberste Hautschicht (Epidermis), Haare, Nägel, Knochen

Nr. 12: Calcium sulfuricum - Das Salz der Dynamik

Vorkommen im Körper: Blut, Knochen, Leber, Galle, Muskeln