23073 ddd

 

 

Australischer Homöopathie-Report mit positivem Ergebnis veröffentlicht


Montag, 16. September 2019

Der australische National Health and Medical Research Council (NHMRC) veröffentlichte jetzt seinen ersten Homöopathie-Bericht aus dem Jahr 2012. Darin kommt der Autor zu dem Schluss, dass es für fünf Indikationen „ermutigende Beweise für die Wirksamkeit der Homöopathie gibt“. Medienberichte und Homöopathie-Kritiker behaupten auf Basis eines zweiten Berichts von 2015 stets, dass es keine positiven Studien für die Homöopathie gäbe. Dazu stellte Prof. Anne Kelso (CEO des NHMRC) klar, dass der zweite Homöopathie-Review „nicht zu dem Schluss gekommen ist, dass die Homöopathie unwirksam ist“. Die jetzige Veröffentlichung erfolgte auf Druck des Homeopathic Research Institutes (HRI), der australischen Homöopathen und der Öffentlichkeit. Nach intensiver Prüfung konnte nachgewiesen werden, dass das NHMRC bei der Erstellung seine eigenen Richtlinien nicht eingehalten hat und dass der erste Bericht von 2012 verschwiegen wurde. Auch Pflüger bietet für viele Beschwerden homöopathische Arzneimittel an. Erfahren Sie hier mehr.