Diathese, Disposition


Mittwoch, 21. Dezember 2016

Mit Diathese, Krankheitsbereitschaft, wird der „Ort der schwächsten Abwehr“ („Locus minoris resistentiae“) eines Menschen, also eine angeborene oder erworbene Organschwäche bezeichnet. Man unterscheidet die lymphatische, harnsaure und dyskrasische Diathese. Mit Disposition wird die individuelle, persönliche Anfälligkeit für bestimmte Erkrankungen bezeichnet.