Ein gutes Duo: Homöopathie und Schulmedizin

Homöopathische Arzneimittel haben eine lange Tradition und werden von der Bevölkerung geschätzt: Die Mehrheit der Bürger möchte je nach individuellen Bedürfnissen aus der bewährten Arzneimittelvielfalt frei wählen können und wünscht sich einen integrativen Behandlungsansatz. Das bedeutet, konventionelle Medizin und Homöopathie zu verbinden. Denn die Homöopathie hat neben der Schulmedizin ihre Berechtigung im Gesundheitswesen.

Das Eine tun, ohne das Andere zu lassen

Nach diesem Motto ist es für den Patienten oft vorteilhaft, notwendige schulmedizinische Therapien homöopathisch zu begleiten. So ist die Homöopathie gerade für chronisch Kranke eine wichtige Behandlungsoption. Aber auch beim Thema Antibiotikaresistenz, der Verbesserung von Prävention und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen und Strategien für ein gesundes Altern kann die Homöopathie einen wichtigen Beitrag leisten. Qualifizierte Ärzte und Apotheker sind Lotsen, die entscheiden, wann homöopathische Arzneimittel eingesetzt werden können und wann Grenzen erreicht sind.

Auch die mehrjährige Versorgungsstudie der Securvita-Krankenversicherung zeigt, dass die Homöopathie eine erfolgreiche Therapierichtung ist, die Anerkennung verdient. Ausgewertet wurden die Daten von 15.700 Versicherten, die mindestens drei Jahre lang regelmäßig bei homöopathischen Kassenärzten in Behandlung waren. In der Gruppe der Homöopathie-Anwender zeigten sich klare Vorteile gegenüber einer konventionell behandelten Vergleichsgruppe: geringerer Verbrauch an starken Medikamenten sowie Reduzierung von Arbeitsunfähigkeitszeiten und Krankenhauseinweisungen. Die Übernahme homöopathischer Behandlungen ist also therapeutisch sinnvoll und wirtschaftlich vorteilhaft.

Um die Darstellung unserer Angebote auf dieser Website zu ermöglichen verwenden wir Cookies, welche für die grundlegenden Funktionen der Website zwingend erforderlich sind.

Zusätzlich verwenden wir weitere, optionale, Cookies, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren. Eine vollständige Liste und Beschreibung dieser Cookies finden Sie durch Betätigen der Schaltfläche Details. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit alle oder nur die notwendigen Cookies zu akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot mit eingeschränkten Cookies evtl. nicht vollständig nutzen können.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.