Potenzierung: Aufbereitung der Mineralstoffe

Ein Grundprinzip der Homöopathie führte Dr. Schüßler auch in seiner neuen Heilmethode der Biochemie fort: Wie in der Homöopathie werden Schüßler-Salze potenziert (verdünnt). Denn in homöopathisch aufbereiteter Form können die Zellen in der Mundschleimhaut die Mineralsalze in feinsten, molekularen Mengen direkt aufnehmen.  

Dabei wird der Ausgangsstoff nach einem bestimmten Verfahren in mehreren Arbeitsschritten verdünnt und verrieben (= potenziert). Durch die Potenzierung werden die Heilkräfte der Ausgangsstoffe zur Entfaltung gebracht.  

Schnell im Körper verfügbar

Die Potenzierung (Verdünnung) verleiht den Schüßler-Salzen ihre einzigartige Qualität. Die homöopathische Zubereitung dient der Vereinzelung der Moleküle. Die Mineralstoffe werden so direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen und sind schnell im Körper verfügbar. 

Die feine und gleichmäßige Verreibung der homöopathisch zubereiteten Salze sorgt dafür, dass die Wirkstoffe bereits über die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes aufgenommen werden und schnell in den Blutkreislauf gelangen. 

Je höher die Potenzstufe, desto größer der Grad der Verdünnung. Ein Mittel der Stufe D12 ist demnach zu einem stärkeren Grad verdünnt als eines der Stufe D6. 

Potenzierung in Dezimalschritten

Die entsprechende Verdünnung der Mineralstoffe wird durch die sogenannte Potenzierung in Dezimalschritten erreicht – deshalb werden Schüßler-Salze mit einem D und einer Zahl klassifiziert. Im ersten Potenzierungsschritt werden 9 Teile Milchzucker mit 1 Teil des betreffenden Mineralstoffs verrieben. Das ergibt die erste Dezimalpotenz = D 1. Danach werden 1 Teil der D1-Mischung und wieder 9 Teile Milchzucker miteinander verrieben, um die zweite Dezimalpotenz zu erreichen – die D 2. Für jede weitere Potenzierungsstufe wird immer 1 Teil der gerade entstandenen Mischung erneut mit 9 Teilen Milchzucker verrieben.  

Schüßler wählte für die leicht löslichen Mineralstoffe die homöopathische Potenzstufe D6 und für die schwer löslichen Salze die homöopathische Potenzstufe D12. 

Die Basissalze nach Dr. Schüßler werden fast alle in der sechsten Stufe der Potenzierung (D 6) eingenommen. Ausnahmen sind Nr. 1 Calcium fluoratum, Nr. 3 Ferrum phosphoricum und Nr. 11 Silicea, die in der zwölften Stufe der Potenzierung (D 12) Anwendung finden. Wir stellen die biochemischen Funktionsmittel bis auf die Globuli in den von Dr. Schüßler selbst angegebenen Regelpotenzen her. Die Ergänzungssalze werden nach dem gleichen Verfahren hergestellt und in der D 6 angeboten. 

Zur Info:

D 1  = Verhältnis 1 : 10 
D 6  = Verhältnis 1 : 1.000.000 
D 12 = Verhältnis 1 : 1.000.000.000.000 

 

 

Um die Darstellung unserer Angebote auf dieser Website zu ermöglichen verwenden wir Cookies, welche für die grundlegenden Funktionen der Website zwingend erforderlich sind.

Zusätzlich verwenden wir weitere, optionale, Cookies, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren. Eine vollständige Liste und Beschreibung dieser Cookies finden Sie durch Betätigen der Schaltfläche Details. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit alle oder nur die notwendigen Cookies zu akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot mit eingeschränkten Cookies evtl. nicht vollständig nutzen können.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.