Headerbild Pflüger PUR Vitamin D3 + K2

Vitamin D3 + K2 Pflüger® PUR

Was ist Vitamin D?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das über die Nahrung aufgenommen und über Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet werden kann. Es wird zwischen zwei Unterformen unterschieden – Vitamin D2 und Vitamin D3. Vitamin D2 (Ergocalciferol) ist das Vitamin D, dass in Pflanzen vorkommt. Vitamin D3 (Cholecalciferol) wird vom Körper selbst gebildet und ist in Lebensmitteln tierischer Herkunft zu finden. Vitamin D vermehrt und aktiviert die Abwehrzellen und unterstützt so unser Immunsystem bei Infekten. Zusätzlich bewirkt das Sonnenvitamin, dass nicht funktionsfähige oder entartete Zellen absterben. Auch beeinflusst Vitamin D positiv unseren Hormonstoffwechsel. Vitamin D ist außerdem wichtig für den Knochenstoffwechsel und somit für gesunde Knochen. Es erhöht die Aufnahme von Calcium im Darm und stellt dadurch den Knochen das benötigte Calcium zur Verfügung stellt. Hierbei wird das Vitamin D von Vitamin K unterstützt. 

Zusatzinfo fettlösliches Vitamin

Fettlösliche Vitamine können sich nicht Wasser auflösen. Um vom Körper verwertet werden zu können, benötigen sie Fette als Transportmedium. 

Zusatzinfo Vitamin D3

Vitamin D3 kann aus Flechten gewonnen werden. Als Flechten bezeichnet man eine Lebensgemeinschaft aus Pilzen und Algen. Sie stellen Vitamin D2 her, das anschließend durch Enzyme in D3 umgewandelt werden kann. Dieser Prozess ist aufwendiger und somit teurer.

Was ist Vitamin K?

Vitamin K ist ebenfalls ein fettlösliches Vitamin, das jedoch über die Nahrung zugeführt werden muss. Vitamin K ist neben dem Calciumeinbau in Knochen und Zähnen, zusätzlich zuständig für die Regulation der Blutgerinnung. Außerdem übernimmt Vitamin K eine wesentliche Funktion als aktivierenden Faktor von Enzymen. In der Gruppe der K-Vitamine sind wohl die wichtigsten, natürlich vorkommenden K-Vitamin das in grünen Pflanzen vorkommende Vitamin K1 (Phyllochinon) und das von Bakterien gebildete Vitamin K2 (Menachinon), das somit in fermentierten Lebensmitteln zu finden ist. 

    Zusatzinfo Vitamin K

    Die beiden K-Vitamine unterscheiden sich in ihrer Wirkung. Vitamin K1 wirkt sich vor allem auf die Blutgerinnung aus, wohingegen Vitamin K2 positiv die Knochen-, Gelenk- und Gefäßgesundheit beeinflusst. Wer also seine Knochen stärken möchte, sollte Vitamin K2 ergänzen.

    Vitamin D trägt unter anderem bei:

    • zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor
    • zu einem normalen Calciumspiegel im Blut
    • zur Erhaltung normaler Knochen
    • zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion
    • zur Erhaltung normaler Zähne
    • zu einer normalen Funktion des Immunsystems
    • zur Zellteilung
       

    Vitamin K trägt unter anderem bei:

    • zu einer normalen Blutgerinnung
    • zur Erhaltung normaler Knochen

    Vitamin D und Vitamin K: Wie hoch ist der Tagesbedarf?

    Vitamin D

    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt bei Kindern ab einem Jahr, Jugendlichen und Erwachsenen einen Tagesbedarf (Stand 2021) von 800 I.E. (20 µg) an[1] . Hierbei wird nicht zwischen Männern und Frauen unterschieden. 

    Tabelle Vitamin D

    Zu der schädlichen Wirkung (Toxizität) zu höher Vitamin D-Mengen gibt es keine einheitlichen Aussagen von Experten. Die amerikanische endokrinologische Gesellschaft hat im Juli 2011 bei einem gesunden Erwachsenen als unbedenkliche Obergrenze einen Wert von 10.000 I.E. Vitamin D täglich festgelegt.[2]

    Vitamin K

    Aussagekräftige Untersuchungen zum Vitamin K-Bedarf beim Menschen fehlen bislang, so dass der genaue Bedarf nicht bekannt ist.

    Tabelle Vitamin K

    Vitamin D- und Vitamin K-Mangel

    Wodurch kann ein Vitamin D-Mangel auftreten?

    Laut Robert Koch-Institut sind 90% der Deutschen nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt. Dies liegt vor allem daran, dass die Gewinnung über das Sonnenlicht (April bis September) erfolgt und kaum über die Nahrung stattfindet. Bereits im Säuglings- und Kleinkindalter ist die Versorgung mit Vitamin D wichtig, um einer Knochenfehlbildung vorzubeugen. Im Alter sinkt die Fähigkeit der Haut, Vitamin D zu bilden. Auch bei Menschen mit einer dunkleren Hautfarbe ist die Vitamin D-Bildung über die Haut geringer.

    Einen höheren Vitamin D-Bedarf haben außerdem Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Nieren-, Herz- oder Lebererkrankungen sowie mit COPD oder Asthma.

    Auch die Einnahme von einigen Arzneimitteln begünstigen einen Vitamin D-Mangel. Hierzu zählen:

    • Glucocorticoide
    • Säureblocker und Antacida
    • Antiestrogene
    • Antiepileptika
    • Antidiabetika

    Typische Symptome für Vitamin D-Mangel sind

    • Müdigkeit und Schwäche
    • Depressionen
    • Schlafstörungen
    • Infektanfälligkeit
    • Erhöhtes Risiko für Knochenbrüche
    • Muskel- und Gelenkschmerzen

    Wodurch kann ein Vitamin K-Mangel auftreten?

    Bei Neugeborenen besteht die erhöhte Gefahr eines Mangels da die Versorgung im Mutterleib meist nicht ausreichend und der Vitamin K-Gehalt in der Muttermilch gering ist.

    Da Vitamin K ein fettlösliches Vitamin ist, haben Personen, die Fette nicht richtig verdauen können, eine erhöhte Mangelgefahr.

    Auch die langfristige Einnahme von Antibiotika, Antikoagulanzien oder Antiepileptika erhöhen den Vitamin K-Bedarf.

    Typische Symptome für einen Vitamin K-Mangel sind

    Bei Neugeborenen kann ein Vitamin K-Mangel zu Blutungen führen, auch zu gefürchteten Hirnblutungen.

    Bei Erwachsenen können die ersten Anzeichen eines Mangels Appetitlosigkeit oder Durchfall sein. Bei einem länger bestehenden Mangel kommt es zu Blutungen (Hämorrhagie) in die Haut, aus der Nase, aus einer Wunde, im Magen oder Darm.

    Vitamin D-reiche Lebensmittel

    Die Zufuhr von Vitamin D über die Ernährung ist gering da nur wenige Lebensmittel Vitamin D enthalten. Hierbei weisen vor allem fettreicher Fisch wie Hering oder Lachs die höchsten Vitamin D-Mengen auf. Geringe Mengen sind auch in Speisepilzen und Hühnerei zu finden.

    Hering (Atlantik)

    pro 100 g: 1.080 I.E. Vitamin D

    Lachs

    pro 100g: 640 I.E. Vitamin D

    Hühnerei

    pro 100g: 116 I.E. Vitamin D

    Champignons

    pro 100g: 76 I.E. Vitamin D

    Butter

    pro 100g: 48 I.E. Vitamin D

    Vitamin K-reiche Lebensmittel

    Grüne Gemüsesorten sind gute Lieferanten für Vitamin K.

    Grünkohl

    pro 100g: 817 µg Vitamin K

    Spinat

    pro 100g: 380 µg Vitamin K

    Brokkoli

    pro 100g: 180 µg Vitamin K

    Rapsöl

    pro 100g: 127 µg Vitamin K

    Avocado

    pro 100g: 14 µg Vitamin K

    Vitamin D3 + K2 Pflüger® PUR

    Mit Vitamin D3+K2 Pflüger® PUR wählen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, das für die bewährte Pflüger-Qualität steht - zum fairen Preis.

    Es enthält nur ausgewählte Inhaltsstoffe, die ein gutes Vitamin D3+K2 -Präparat wirklich braucht, um Ihre Gesundheit in voller Kraft unterstützen zu können.

    Jetzt in Ihrer Apotheke reservieren (Kapseln)

    Jetzt in Ihrer Apotheke reservieren (Tropfen) 

     

    Unser Versprechen: PUR I Hochwertig I Vegan

    Vitamin D3 + K2 Pflüger® PUR beinhaltet hochverfügbare Vitamin D3, das durch Vitamin K2 optimal ergänzt wird. Durch den Synergie-Effekt zwischen den beiden Vitaminen, hat Vitamin D3 + K2 Pflüger® PUR eine ganzheitliche Wirkung. Die Kapseln und Tropfen sind frei von unnötigen Hilfs-, Zusatz-, Geschmacks- oder Farbstoffen. Alle Rohstoffe werden gemäß lebensmittelrechtlichen Anforderungen geprüft. 

    Folgende Eigenschaften sind uns wichtig:

    • Reinheit der Inhaltstoffe
    • sicher und bedarfsgerecht dosierbar
    • vegan
    • lactose-, gluten- und GVO-frei
    • Verzicht auf Zucker oder andere Süßungsmittel
    • Verzicht auf Farbstoffe
    • produziert in Deutschland
    • Qualität zum fairen Preis in der Apotheke
    • Verwendung von pflanzlicher Cellulose (Hydroxypropylmethylcellulose) für die Herstellung der Kapselhülle, um auf Gelatine-Kapseln verzichten zu können
    • Verwendung von mikrokristalline Cellulose aus pflanzlicher Quelle als unbedenklichen und sicheren Füllstoff

    Weitere Informationen zu Vitamin D3 + K2 Pflüger® PUR

    Zutaten

    Zutaten Vitamin D3+K2 Kapseln

    • Füllstoff Mikrokristalline Cellulose
    • Kapselhülle Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzlich)
    • Cholecalciferol (Vitamin D3)
    • Menachinon (Vitamin K2)

    Zutaten Vitamin D3+K2 Tropfen

    • MCT-Öl (MCT = Mittelkettige Triglyceride)
    • Menachinon (Vitamin K2)
    • Cholecalciferol (Vitamin D3)

    Das Cholecalciferol stammt aus hochwertigem Flechtenextrakt. Das MCT-Öl wird aus Kokosnüssen gewonnen.

    Die Darreichungsform unserer Vitamin D3+K2 Pflüger® PUR Tropfen bietet weitere Vorteile: 

     

    • einfache Dosierung, bereits im Kleinkindalter
    • schnelle Aufnahme des Wirkstoffs über Mundschleimhaut
    • gut für Personen mit Schluckbeschwerden oder Magenproblemen
    • vielseitig in der Anwendung, kann in Getränke oder Speisen gemischt werden.

    Zusammensetzung

    Kapseln:

    1.000 I.E. Vitamin D3 und 75 µg Vitamin K2 pro Kapsel

    25,0 µg (1.000 I.E.) entsprechen 500,0 % NRV Cholecalciferol und 75,4 µg entsprechen 100,5 % NRV Menachinon pro 1 Kapsel.

    Tropfen:

    500 I.E. Vitamin D3 und 25 µg Vitamin K2 pro 1 Tropfen

    12,5 µg (500 I.E.) entsprechen 250,0 % NRV Cholecalciferol und 25,0 µg entsprechen 33,3% NRV Menachinon pro 1 Tropfen.

    I.E. = Internationale Einheit

    NRV (%) = Nutrient Reference Value: Referenzmengen für den durchschnittlichen Erwachsenen nach VO (EU) 1169/2011

    Empfohlene tägliche Verzehrsmenge

    Kapseln:

    Ab 15 Jahren 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Es ist ebenfalls möglich, die Kapsel zu öffnen und in ein Getränk einzurühren.

    Tropfen:

    Ab 1 Jahr täglich 1 Tropfen mit der Pipette einnehmen. Der Tropfen kann direkt oder in Wasser eingenommen werden.

    Tipp: Wir empfehlen die Einnahme zu oder nach einer Mahlzeit, um für die fettlöslichen Vitamine eine optimale Aufnahme zu gewährleisten.

    Nährwertangabe

    Kapsel:

    25,0 μg (1.000 I.E.) Vitamin D3 und 75,4 µg Vitamin K2 pro Kapsel

    Tropfen:

    12,5 μg (500 I.E.) Vitamin D3 und 25,0 μg Vitamin K2 pro Tropfen

    Verpackung

    Als Verpackung verwenden wir lichtgeschütztes und umweltfreundliches Braunglas anstelle von Kunststoff.

    Lagerung

    Bitte lagern Sie das Produkt trocken, lichtgeschützt und nicht über 25 °C.

    Haltbarkeit

    Vitamin D3+K2 Pflüger® PUR Kapseln sind ab Herstelldatum ungeöffnet 3 Jahre haltbar.

    Die Vitamin D3+K2 Pflüger® PUR Tropfen sollten zügig verbraucht werden.

    Wichtiger Hinweis

    Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

    Bitte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

    Medizinische Fachberatung

    Medizinische Fachberatung

    Bei weiteren Fragen steht Ihnen natürlich auch unsere medizinische Fachberatung gerne persönlich zur Verfügung.

    Studien

    Auszüge aus unterschiedlichen Studien

    Unsere Ergebnisse zeigen, dass Vitamin D einen positiven Einfluss sowohl auf die Häufigkeit als auch auf die Prognose von Depressionen hat. 

    Xie F, Huang T, Lou D, Fu R, Ni C, Hong J, Ruan L. Effect of vitamin D supplementation on the incidence and prognosis of depression: An updated meta-analysis based on randomized controlled trials. Front Public Health. 2022 Aug 1;10:903547. doi: 10.3389/fpubh.2022.903547. PMID: 35979473; PMCID: PMC9376678. 

    Den Ergebnissen dieser Übersichtsstudie zufolge verbesserte sich die Schlafqualität bei Personen, die Vitamin D erhielten, im Vergleich zur Kontrollgruppe erheblich. 

    Mirzaei-Azandaryani Z, Abdolalipour S, Mirghafourvand M. The effect of vitamin D on sleep quality: A systematic review and meta-analysis. Nutr Health. 2022 Dec;28(4):515-526. doi: 10.1177/02601060221082367. Epub 2022 May 16. PMID: 35578558. 

    Eine Vitamin-D-Supplementierung verringerte das Risiko, an Krebs zu sterben, um 15 %. 

    Zhang Y, Fang F, Tang J, Jia L, Feng Y, Xu P, Faramand A. Association between vitamin D supplementation and mortality: systematic review and meta-analysis. BMJ. 2019 Aug 12;366:l4673. doi: 10.1136/bmj.l4673. Erratum in: BMJ. 2020 Sep 22;370:m2329. PMID: 31405892; PMCID: PMC6689821. 

    Eine Vitamin-D-Supplementierung kann die Verschlimmerung von Asthma verringern, insbesondere bei Kindern. 

    Liu M, Wang J, Sun X. A Meta-Analysis on Vitamin D Supplementation and Asthma Treatment. Front Nutr. 2022 Jul 6;9:860628. doi: 10.3389/fnut.2022.860628. PMID: 35873428; PMCID: PMC9300755. 

    Unsere Meta-Analyse deutet auf einen eindeutigen und signifikanten Zusammenhang zwischen der schützenden Rolle von Vitamin D und der COVID-19-Inzidenz sowie der Aufnahme in die Intensivstation hin. 

    Sartini M, Del Puente F, Oliva M, Carbone A, Bobbio N, Schinca E, Giribone L, Cristina ML. Preventive Vitamin D Supplementation and Risk for COVID-19 Infection: A Systematic Review and Meta-Analysis. Nutrients. 2024 Feb 28;16(5):679. doi: 10.3390/nu16050679. PMID: 38474807; PMCID: PMC10935157. 

    Diese systematische Überprüfung legt nahe, dass die Kombination von Vitamin D und Kalzium eine positive Wirkung auf die Verringerung osteoporotischer Frakturen haben kann. 

    Eleni A, Panagiotis P. A systematic review and meta-analysis of vitamin D and calcium in preventing osteoporotic fractures. Clin Rheumatol. 2020 Dec;39(12):3571-3579. doi: 10.1007/s10067-020-05122-3. Epub 2020 May 24. PMID: 32447604. 

    Die Einnahme normaler Dosen von Vitamin-D-Präparaten scheint mit einem Rückgang der Gesamtsterblichkeitsrate verbunden zu sein. 

    Autier P, Gandini S. Vitamin D supplementation and total mortality: a meta-analysis of randomized controlled trials. Arch Intern Med. 2007 Sep 10;167(16):1730-7. doi: 10.1001/archinte.167.16.1730. PMID: 17846391. 

    Die Meta-Analyse bestätigte, dass eine Vitamin-D-Ergänzung eine präventive Wirkung auf die Grippe/Influenza hat. 

    Zhu Z, Zhu X, Gu L, Zhan Y, Chen L, Li X. Association Between Vitamin D and Influenza: Meta-Analysis and Systematic Review of Randomized Controlled Trials. Front Nutr. 2022 Jan 7;8:799709. doi: 10.3389/fnut.2021.799709. PMID: 35071300; PMCID: PMC8777486. 

    Im Vergleich zu Placebo-Kontrollmaßnahmen schien die Vitamin-D-Supplementierung eine wirksame Maßnahme für Patienten mit rheumatoider Arthritis zu sein. 

    Guan Y, Hao Y, Guan Y, Bu H, Wang H. The Effect of Vitamin D Supplementation on Rheumatoid Arthritis Patients: A Systematic Review and Meta-Analysis. Front Med (Lausanne). 2020 Oct 30;7:596007. doi: 10.3389/fmed.2020.596007. PMID: 33195358; PMCID: PMC7661491. 

    Diese aktualisierte Meta-Analyse weist auf den potenziellen Nutzen einer Vitamin-D-Supplementierung zur Verbesserung der Muskelkraft bei Sportlern hin. 

    Han Qi, Xiang Mai, An Nan, Tan Qiushi, Shao Jing, Wang Qirong: Effects of vitamin D3 supplementation on strength of lower and upper extremities in athletes: an updated systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Frontiers in Nutrition 2024(11), DOI=10.3389/fnut.2024.1381301     

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Vitamin K2 indirekt die Knochenmineralisierung fördern und die Knochenfestigkeit erhöhen kann. 

    Ma ML, Ma ZJ, He YL, Sun H, Yang B, Ruan BJ, Zhan WD, Li SX, Dong H, Wang YX. Efficacy of vitamin K2 in the prevention and treatment of postmenopausal osteoporosis: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Front Public Health. 2022 Aug 11;10:979649. doi: 10.3389/fpubh.2022.979649. PMID: 36033779; PMCID: PMC9403798. 

    Unsere Ergebnisse zeigten, dass eine höhere Vitamin-K-Aufnahme mit einem mäßig niedrigeren Risiko für koronare Herzkrankheit verbunden war. 

    Chen HG, Sheng LT, Zhang YB, Cao AL, Lai YW, Kunutsor SK, Jiang L, Pan A. Association of vitamin K with cardiovascular events and all-cause mortality: a systematic review and meta-analysis. Eur J Nutr. 2019 Sep;58(6):2191-2205. doi: 10.1007/s00394-019-01998-3. Epub 2019 May 22. PMID: 31119401. 

    Vitamin K wurde mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Typ 2-Diabetes in Verbindung gebracht. 

    Qu B, Yan S, Ao Y, Chen X, Zheng X, Cui W. The relationship between vitamin K and T2DM: a systematic review and meta-analysis. Food Funct. 2023 Oct 2;14(19):8951-8963. doi: 10.1039/d3fo02943c. PMID: 37724446. 

    Diese Meta-Analyse kommt zu dem Ergebnis, dass Vitamin K den Prozess der Wundheilung beeinflussen könnte. 

    Tang S, Ruan Z, Ma A, Wang D, Kou J. Effect of vitamin K on wound healing: A systematic review and meta-analysis based on preclinical studies. Front Pharmacol. 2022 Dec 2;13:1063349. doi: 10.3389/fphar.2022.1063349. PMID: 36532748; PMCID: PMC9755209. 

    Die derzeitigen Erkenntnisse sprechen dafür, dass die gemeinsame Einnahme der Vitamine D und K für die Knochen- und Herz-Kreislauf-Gesundheit wirksamer sein könnte als die alleinige Einnahme eines der beiden Vitamine. 

    van Ballegooijen AJ, Pilz S, Tomaschitz A, Grübler MR, Verheyen N. The Synergistic Interplay between Vitamins D and K for Bone and Cardiovascular Health: A Narrative Review. Int J Endocrinol. 2017;2017:7454376. doi: 10.1155/2017/7454376. Epub 2017 Sep 12. PMID: 29138634; PMCID: PMC5613455. 

    Die Kombination von Vitamin K und D kann die Knochendichte signifikant erhöhen. 

    Kuang X, Liu C, Guo X, Li K, Deng Q, Li D. The combination effect of vitamin K and vitamin D on human bone quality: a meta-analysis of randomized controlled trials. Food Funct. 2020 Apr 30;11(4):3280-3297. doi: 10.1039/c9fo03063h. PMID: 32219282. 

    Quellen

    [1] 1 µg = 40 Internationale Einheiten (IE); 1 IE = 0,025 µg
    [2] www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2011/daz-29-2011/neuer-patienten-leitfaden-zu-vitamin-d-mangel

    Warenkorb