Haut- und Schleimhauterkrankungen

Bei krankhafter Hauttrockenheit, Ausschlag, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Nesselsucht zeigen sich unschöne Rötungen, Ekzeme, Schuppen, Quaddeln oder Bläschen auf der Haut. Sie sind äußerst unangenehm und weit mehr als nur ein kosmetisches Problem.

Die Haut ist das Schutz- und Kontaktorgan unseres Körpers. Sie kann sowohl durch äußere Einflüsse wie allergene Stoffe als auch durch endogene Faktoren wie zum Beispiel Hormonungleichgewichte, Vitaminmangel oder Nahrungsunverträglichkeiten in Verbindung mit Darmkrankheiten Schaden nehmen.

Eine extrem trockene, häufig gereizte, juckende Haut bildet oftmals die Grundlage für weitere Erkrankungen. Sie ist zum Beispiel besonders anfällig für Kontaktekzeme. Das sind Hautausschläge, die nach wiederholtem Einwirken von Reizsubstanzen wie Konservierungsstoffen, Nickel oder Latex auftreten. Die Haut der betroffenen Hautpartien trocknet dann noch mehr aus – ein Teufelskreis.

Neurodermitis und Schuppenflechte

Mit trockener Haut geht auch die sogenannte atopische Dermatitis oder Neurodermitis einher, die meist im Kindesalter ausbricht, aber auch Erwachsene befällt und die Betroffenen mit trockenen, schuppenden, juckenden Ausschlägen quält. Eine genetische Veranlagung spielt hierbei eine Rolle. Auch die meist chronisch verlaufende Schuppenflechte, eine entzündliche, schubweise auftretende Erkrankung, ist mit trockener Haut assoziiert. Erkennungszeichen sind rote Flecken, die mit silbrig-weißen Schuppen bedeckt sind. Sie treten bevorzugt an Knie, Ellenbogen, Kopf, Rücken und Lendenbereich auf.

Pflügerplex® Graphites 308 HM bei trockenen Hautausschlägen

Zur Behandlung trockener Hautausschläge bieten sich Pflügerplex® Graphites 308 HM Tabletten an, die über ihre natürlichen Inhaltsstoffe eine große Bandbreite von Symptomen abdecken wie trockene Ausschläge auf rauer Haut, Ekzeme, Juckreiz am ganzen Körper, Bläschenbildung und Pusteln.

Pflügerplex® Bellis 304 H bei eitrigen Hautbeschwerden und Entzündungen

Bei eitrigen Hautbeschwerden und Entzündungen hingegen wird Pflügerplex® Bellis 304 H unterstützend angewandt. Fünf pflanzliche und mineralische Substanzen bringen ihre jeweiligen entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften ein und verstärken sich gegenseitig. Darunter sind zum Beispiel die „Alleskönner“ bei Eiterungen Calcium sulfuricum (Calciumsulfat-Dihydrat), Asa foetida (Stinkasant) und Hepar sulfuris (Kalkschwefelleber). Die Rinde des Talgmuskatnussbaums (Virola sebifera) und das Gänseblümchen (Bellis perennis) fördern die Ausheilung der Eiterung.

Pflügerplex® Sulfur jod. 309 bei juckenden Hauterkrankungen

Pflügerplex® Sulfur jod. 309 ist ein natürliches Arzneimittel mit großer Wirkstoffbreite bei Hauterkrankungen, die mit Juckreiz einhergehen. Die darin enthaltenen homöopathischen Wirkstoffe Rhus toxicodendron (Giftsumach) und Selenium (Selen) haben sich bei bläschenartigen Ausschlägen mit starkem Juckreiz als hilfreich erwiesen. Natrium chloratum (Kochsalz), Pulsatilla pratensis (Wiesen-Kuhschelle) und Lycopodium clavatum (Bärlapp) decken die chronisch trockenen, schuppigen Hautausschläge mit Juckreiz ab.

Hautausschläge

Die Haut ist die Hülle des menschlichen Körpers und grenzt das Innere vom Äußeren ab. Sie schützt den Körper vor äußeren Einflüssen und übernimmt wichtige Funktionen in der Wahrnehmung von z.B. Umgebungstemperatur oder auch Körperkontakt. Zusätzlich spielt die Haut eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel, da sie unter anderem Wasser und Fett speichert. Auch für die Initiierung von Immunantworten sorgt die Haut, denn in unseren Hautschichten sitzen viele Immunzellen. Hautkrankheiten können sowohl durch direkte Schädigung der Haut hervorgerufen werden als auch als Folge bzw. in Zusammenhang mit Organ- und Allgemeinerkrankungen auftreten.

Homöopathische Behandlung bei Hautausschlägen

Ausschläge der Haut können an allen Stellen des Körpers lokal begrenzt, aber auch verteilt über größere Hautpartien auftreten. Das Aussehen der Ausschläge ist vielseitig: Rötung mit oder ohne Schwellung, Bläschen oder auch trockene und schuppige Stellen. Zu den auslösenden Ursachen zählen Infektionskrankheiten (z.B. Windpocken oder Masern), Allergien aber auch Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis und Schuppenflechte). In der naturheilkundlichen Praxis hat sich die Behandlung von Hautausschlägen mit homöopathischen Komplexmitteln bewährt.

Produktempfehlungen

Um die Darstellung unserer Angebote auf dieser Website zu ermöglichen verwenden wir Cookies, welche für die grundlegenden Funktionen der Website zwingend erforderlich sind.

Zusätzlich verwenden wir weitere, optionale, Cookies, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren. Eine vollständige Liste und Beschreibung dieser Cookies finden Sie durch Betätigen der Schaltfläche Details. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit alle oder nur die notwendigen Cookies zu akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot mit eingeschränkten Cookies evtl. nicht vollständig nutzen können.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.