Hovnizym HM

Zur unterstützenden Behandlung bei lokal begrenzten Haut- und Schleimhautentzündungen

  • 2 bewährte Inhaltsstoffe
  • ohne Neben- und Wechselwirkungen
  • ab 12 Jahren
PZN: 04775991UVP*: 16.70 €
* Unverbindliche Preisempfehlung (UVP inkl. MwSt.) Nur in Apotheken erhältlich.

Produktinformationen

Dosierung/Anwendungsempfehlung

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen ein. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Zusammensetzung / weitere Informationen

Hovnizym HM. Zusammensetzung 10 g (= 10,7 ml) enthalten: Wirkstoffe: Crotalus horridus Dil. D8 5,0 g, Lachesis Dil. D10 5,0 g. Bestandteile 1 und 2 über die letzte Stufe gemeinsam potenziert. Das Anwendungsgebiet leitet sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Zur unterstützenden Behandlung bei lokal begrenzten Haut- und Schleimhautentzündungen. Gegenanzeigen/Nebenwirkungen: Keine bekannt. Enthält 50 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG 33378 Rheda-Wiedenbrück info@pflueger.de www.pflueger.de

Wirkstoffe

Crotalus horridusLachesis mutus

Download Gebrauchsinformation

04775991_Hovnizym_HM_50ml_Tropfen.pdf

Hovnizym HM

Zur unterstützenden Behandlung bei lokal begrenzten Haut- und Schleimhautentzündungen.

Die Haut und auch die Schleimhäute bilden eine Schutzschicht um unseren Körper, um diesen vor äußeren Einflüssen zu schützen. Während die Haut den ganzen Körper äußerlich umgibt, kleidet die Schleimhaut (Mukosa) die Innenseite von Hohlorganen, z.B. wie Nase, Mund, Darm oder den Geschlechtsorganen, aus.

Die Haut schützt den Körper als Barriere vor Umwelteinflüssen, Austrocknung, UV-Strahlung und schädlichen Substanzen bzw. Keimen. Wenn die Haut entzündet ist, können gerötete Stellen verbunden mit Schwellungen, Schuppen und Juckreiz auftreten. Zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten zählen Ekzeme, Dermatitis oder auch wunde Stellen bei pflegebedürftigen Personen (Dekubitus).

Schleimhäute halten sich selbst durch Sekretion feucht, was wichtig für ihre Hauptfunktion ist: den Schutz vor Bakterien und Viren aber auch Schadstoffen aus der Umwelt. Entzündungen der Schleimhäute können durch Hautkrankheiten, Verletzungen und Infektionen hervorgerufen werden. Besonders häufige Schleimhauterkrankungen sind Soor und die Knötchenflechte (Lichen ruber). Aber auch durch Herpesviren hervorgerufene Schleimhautentzündungen sind verbreitet. Die Symptome hängen von der betroffenen Körperregion ab.

Bei Haut- und Schleimhautentzündungen fördert Hovnizym HM mit einer Wirkstoffkombination aus 2 bewährten Inhaltsstoffen die Abheilung der betroffenen Regionen und hilft, Symptome wie Juckreiz oder auch Schwellungen zu lindern. Die Tropfen enthalten mit Crotalus horridus e veneno sicc. und Lachesis mutus bewährte homöopathische Inhaltsstoffe, die in der Praxis auch bei schwerwiegenden Entzündungen eingesetzt werden, um die Regeneration der (Schleim-)Haut zu fördern.

Gut zu wissen

Homöopathische Komplexmittel enthalten sorgfältig ausgesuchte und aufeinander abgestimmte Wirkstoffe, die sich in ihrer Wirkung ergänzen und verstärken. Sie sind ein fester Bestandteil in der naturheilkundlichen Therapie und werden darüber hinaus auch in Kombination mit einer schulmedizinischen Behandlung im Rahmen der integrativen Medizin eingesetzt.

Im Pflüger-Sortiment finden Sie mehr als 130 homöopathische Komplexmittel, von denen über 90 % ein zugelassenes Anwendungsgebiet tragen. Unser Produktfinder erleichtert Ihnen die Suche nach dem für Sie passenden Produkt.