04533443 Naranotox FS Amp.10x2

Naranotox®

Injektion zur unterstützenden Behandlung schwerer und fieberhafter Infektionen der Atemorgane.

  • 2 bewährte Inhaltsstoffe
  • ohne Wechselwirkungen
  • ab 12 Jahren
PZN: 04533443UVP*: 21.05 €
* Unverbindliche Preisempfehlung (UVP inkl. MwSt.) Nur in Apotheken erhältlich.** Mit einem Klick auf den Button nutzen Sie das externe Reservierungssystem von apotheken.de
Glutenfrei
Laktosefrei
Ohne Schwein
Vegetarisch

Produktinformationen

Dosierung/Anwendungsempfehlung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen 1 Ampulle bis zu 3 mal täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan bzw. bei chronischen Verlaufsformen 1 Ampulle pro Tag intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren.

Zusammensetzung / weitere Informationen

Naranotox®. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 2 ml enthält: Wirkstoffe: Echinacea Dil. D1 0,15 ml, Ferrum phosphoricum Dil. D6 aquos. 0,50 ml. Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Das Anwendungsgebiet leitet sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Unterstützende Behandlung schwerer und fieberhafter Infektionen der Atemorgane. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe, gegen Korbblütler, Diabetes mellitus, Säuglinge unter 1 Jahr, Kindern von 1-12 Jahren, fortschreitende Systemerkrankungen (wie Tuberkulose, Sarkoidose), systemische Erkrankungen des weißen Blutzellsystems (z. B. Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen), Autoimmunerkrankungen (entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Multiple Sklerose), Immundefizienz (AIDS / HIV-Infektion), Immunsuppression (z. B. nach Organ- oder Knochenmarktransplantation, Chemotherapie bei Krebserkrankungen), chronische Viruserkrankungen. Bei Patienten mit atopischen Erkrankungen (z. B. Neurodermitis, allergischem Asthma, Heuschnupfen) besteht möglicherweise ein erhöhtes Risiko eines anaphylaktischen Schocks. Patienten mit atopischen Erkrankungen sollten Naranotox® deshalb nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden. Nebenwirkungen: In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel, Blutdruckabfall, anaphylaktischer Schock und Stevens-Johnson-Syndrom beobachtet. Bei Patienten mit atopischen Erkrankungen (z. B. Neurodermitis, allergisches Asthma, Heuschnupfen) können allergische Reaktionen ausgelöst werden. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen. Die Anwendung von Arzneimitteln mit Zubereitungen aus Sonnenhut wird mit dem Auftreten von Autoimmunerkrankungen in Verbindung gebracht (Multiple Sklerose (Encephalitis disseminata), Erythema nodosum, Immunothrombozytopenie, Evans-Syndrom, Sjögren-Syndrom mit renaler tubulärer Dysfunktion). Bei Langzeitanwendung (länger als 8 Wochen) können Blutbildveränderungen (Verminderung der weißen Blutzellen (Leukopenie)) auftreten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG 33378 Rheda-Wiedenbrück info@pflueger.de www.pflueger.de

Wirkstoffe

 

 

Echinacea (= Echinacea angustifolia)Ferrum phosphoricum

 

 

Download Gebrauchsinformation

04533443_Naranotox_10x2ml_Ampullen.pdf

Naranotox®

Injektion zur unterstützenden Behandlung schwerer und fieberhafter Infektionen der Atemorgane.

Infektionen der Atemwege treten besonders in der nasskalten Jahreszeit gehäuft auf. Charakteristische Symptome sind Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen sowie Heiserkeit und Husten. Gerade bei schwerwiegenderen Infekten kann im Verlauf auch erhöhte Temperatur oder Fieber gemessen werden.

In der naturheilkundlichen Praxis hat es sich bewährt, Patienten mit akuten Beschwerden durch Injektionen mit Naranotox® zu unterstützen. Die Injektion enthält 2 bekannte Inhaltsstoffe, die in der Homöopathie als Fieber- und Entzündungsmittel bewährt sind. Echinacea angustifolia kann bereits bei den ersten Zeichen einer Erkältung aber auch bei schweren, fieberhaften Infektionen unterstützend eingesetzt werden, um die Genesung voranzubringen. Ferrum phosphoricum wird in der Homöopathie bei allen Symptomen von Atemwegserkrankungen mit oder ohne Fieber eingesetzt. Dazu zählen auch Reizungen der Schleimhäute in den Atemwegen, die sich z.B. als Fließschnupfen oder Reizhusten äußern.

Gut zu wissen

Homöopathische Komplexmittel enthalten sorgfältig ausgesuchte und aufeinander abgestimmte Wirkstoffe, die sich in ihrer Wirkung ergänzen und verstärken. Sie sind ein fester Bestandteil in der naturheilkundlichen Therapie und werden darüber hinaus auch in Kombination mit einer schulmedizinischen Behandlung im Rahmen der integrativen Medizin eingesetzt.

Im Pflüger-Sortiment finden Sie mehr als 130 homöopathische Komplexmittel, von denen über 90 % ein zugelassenes Anwendungsgebiet tragen. Unser Produktfinder erleichtert Ihnen die Suche nach dem für Sie passenden Produkt.

Warenkorb