Wirkstofflexikon Homöopathie Pflüger

Chelidonium majus

Schöllkraut wird innerlich seit Alters her bei Leber- und Gallenbeschwerden eingesetzt und auch äußerlich zur Warzenbehandlung verabreicht.

Steckbrief

Name
Chelidonium majus

Alternative
Schwalbenwurz, Warzenkraut

Deutscher Name
Schöllkraut

Vorkommen 
Eurasien, Nordamerika

Beschreibung
Das Schöllkraut ist eine sommergrüne, mehrjährige, krautige Pflanze, die bis zu 70 cm groß wird.
Auffällig sind ihre behaarten Blätter und gelbe Blütenblätter, die kreuzförmig angeordnet sind.
Besonders ist der gelbe Milchsaft, der beim Brechen des Stängels austritt.

Homöopathische Verwendung
Der frische Wurzelstock mit anhängenden Wurzeln
 

Anwendung aus der Erfahrungsmedizin

  • Störungen des Leber-Galle-Systems
  • Ikterus
  • Träge Darmtätigkeit
  • Rheumatismus
  • Spannungsschmerzen

Ausgewählte Produkte mit diesem Wirkstoff

Warenkorb